Menu

betterplace und goood - das Spenden-Dreamteam

Damit Du sicher sein kannst, dass Deine Spende wirklich dem Projekt zu Gute kommt, das Du ausgewählt hast, arbeiten wir eng mit betterplace.org, Deutschlands größter Spendenplattform, zusammen.



betterplace und goood - das Spenden-Dreamteam

Von Jörg Reschke am 10.08.2016


(c) Maik Meid

Das besondere an goood ist, dass unsere Community nicht nur günstig telefoniert und surft, sondern automatisch Gutes tut. Jeden Monat spenden goood-KundInnen 10 % ihrer Grundgebühr an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl.

Unser Modell haben wir mit dem Blick darauf entwickelt, dass wir die Spenden sicher und ohne Nebenkosten den Projekten zukommen lassen können. Unsere goood-KundInnen spenden an den gemeinnützigen goood-Verein. Dabei geben Sie mit einer Zweckempfehlung an, welches Projekt einer gemeinnützigen Organisation sie unterstützen möchten.

Über 250 Projekte stehen aktuell bei goood zur Auswahl, so dass jede Person ein Herzensprojekt finden kann: Kindern eine Zukunft schenken, das Zusammenleben verbessern, neue Ideen fördern, Menschen in Not helfen oder Tiere und Umwelt schützen.

Unser Partner: betterplace.org

Unsere Community setzt großes Vertrauen in uns. Von uns wird erwartet, dass wir nur gute und verlässliche Projekte auf unsere Plattform lassen.

Bei der Verteilung der Spenden in Deutschland arbeiten wir mit dem Team von betterplace.org zusammen, welches uns mit seiner jahrelangen Erfahrung im Bereich Online-Fundraising zur Seite steht. Viele tausend Projekte wurden bereits über betterplace.org unterstützt. Jedes Jahr kommen mehrere Millionen Spenden zusammen. Gemeinsam stellen wir sicher, dass die goood-Spenden zu 100 % bei den richtigen Projekten ankommen.

Bevor ein Projekt Spenden erhalten kann, schauen wir es uns beide genau an. Die Organisationen müssen zunächst einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt vorweisen, aus dem ihre Gemeinnützigkeit hervorgeht. Außerdem füllen sie ihr Profil aus, damit Interessierte sich ein genaueres Bild von der Organisation, dem Projekt und den Menschen dahinter machen können.

Der gemeinsame Anspruch: Transparenz

Jeden Monat übermitteln wir die Spenden der goood-KundInnen an betterplace.org. Die Zweckempfehlung der KundInnen geben wir weiter und freuen uns, was die goood-Community an Gutem bewirkt.

Im Gegenzug erwarten wir von den gemeinnützigen Organisationen, dass sie ihre Projektarbeit transparent darstellen. Projektfortschritte können in Updates auf der Plattform mitgeteilt werden. Wir arbeiten daran, dass sich unsere KundInnen bald über die goood-App über die Entwicklungen in ihren Spendenprojekten informieren können.

Wir glauben daran, dass Transparenz Vertrauen schafft und sich lohnt. Für alle: Spender, Organisation, betterplace.org und goood. Deshalb möchten wir auch nicht, dass unnötige Kosten von den Spenden abgezogen werden. goood trägt die Zwischenkosten, so dass tatsächlich 100 % der Spende bei den Projekten ankommen.

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen