Menu

Interview mit Wolfgang Deutschmann

Warum Crowdinvesting für goood die richtige Wahl ist.

Interview mit Wolfgang Deutschmann

Von Anna Ramskogler-Witt am 28.03.2017


 

goood lädt aktuell gemeinsam mit dem Star der nachhaltigen Crowdinvesting-Szene, GREEN ROCKET, ein, in goood zu investieren. Wir haben ein Interview mit Wolfgang Deutschmann -  Gründer und Managing Partner (CEO) von ROCKETS Holding GmbH - geführt und mit ihm über die Zusammenarbeit und den bevorstehenden Start der Crowdinvesting-Seite GREEN ROCKET in Deutschland gesprochen.


Wolfgang, Du bist Geschäftsführer und Gründer der Firma GREEN ROCKET GmbH. Kannst Du uns Deine Firma kurz vorstellen?
Ja, gerne! GREEN ROCKET ist die führende Crowdfunding-Plattform in Europa, die sich auf Unternehmen mit den Zukunftsthemen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit spezialisiert hat. Jeder hat die Möglichkeit online in ausgewählte Unternehmen zu investieren und von deren Wachstum zu profitieren. Bei GREEN ROCKET achten wir besonders darauf, dass nicht bloß wirtschaftliche Unternehmen vorgestellt werden, sondern vor allem jene hervorgehoben werden, die es schaffen, Wirtschaftlichkeit mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell zu kombinieren. goood ist hier das perfekte Beispiel dafür!

Was sind die Kriterien für Projekte und Unternehmen, die bei Euch gelistet werden? Ist Eure Auswahl begrenzt?
Auf unserer Plattform finden sich ausschließlich sehr gut selektierte Firmen - wir bekommen jedoch über 1.000 Anfragen pro Jahr. Um sich auf GREEN ROCKET präsentieren zu können, muss mein eine Reihe an Checks bestehen. Angefangen beim Businessplan, der einen eindeutigen USP aufweisen muss, über Finanzen, Bilanzen, Auftragslage bis hin zu den Kompetenzen des Gründerteams, durchleuchten wir jedes Startup genau.

Ihr seid nun auch auf dem Deutschen Markt gestartet. Was erhofft und erwartet Ihr Euch davon?
In Österreich konnten wir bereits eine richtig große Investoren-Community aufbauen - wir sind inzwischen über 13.000! Das wollen wir in Deutschland fortsetzen, da es bereits bisher starke Nachfrage von der Projekt und Investorenseite in Deutschland gibt. Wir möchten es mit GREEN ROCKET schaffen, eine Community aufzubauen, die ein gemeinsames Ziel verfolgt, nämlich nachhaltige Unternehmen mit einem Investment zu unterstützen, das sich wirklich lohnt. Deutschland hat - meiner Ansicht nach - sehr viel Potenzial, da es sehr viele junge Unternehmen gibt, die sich mit innovativen Geschäftsmodellen auseinander setzen. Meine Aufgabe wird es sein, diejenigen auch in Deutschland hervorzubringen, die es schaffen ökonomisch sinnvolle Projekte so zu realisieren, dass sie nachhaltig Positives bewirken. Darauf freue ich mich!

Die Plattform hat bereits mehrere Projekte sehr erfolgreich umgesetzt, welches Potential siehst Du in goood?
Ich glaube, dass man bereits an den bisherigen Investitionen sehr gut erkennt, dass goood seinem Namen gerecht wird und sehr gut bei den Investoren ankommt. Dass goood über GREEN ROCKET erfolgreich neue Investoren an Bord holt, die weiterführend bestimmt auch Kunden werden, freut mich besonders, da goood sogar als Mobilfunkanbieter diesen besonderen Spagat zwischen Nachhaltigkeit, sozialem Engagement und Wirtschaftlichkeit vorbildlich schafft.

Was hat Dich an goood überzeugt? Worin siehst Du als Experte die Stärken von goood? 
Ganz besonders positiv haben wir bei goood bewertet, dass es neben dem „Social Business“ Gedanken auch ein extrem kompetentes und komplementäres Gründerteam gibt. Gerade bei neuen Unternehmen ist es entscheidend, wie gut sich die Gründer in ihrem Business auskennen und welches Netzwerk sie haben. Durch die Erfahrung des Teams in allen relevanten Bereichen, bin ich überzeugt, dass goood nicht nur viel Potenzial hat, sondern dieses auch wirklich schöpfen wird.

Crowdinvesting bedeutet auch, dass viele Menschen Teil von goood werden können. Wie ist dies über Eure Plattform möglich?
GREEN ROCKET ermöglicht Investitionen in junge, nachhaltige Unternehmen bereits ab einem Betrag von 250 Euro. Der Investor partizipiert also selbst mit einer kleinen Investition am jährlichen Gewinn des Unternehmens, an der Wertsteigerung und von einer fixen Verzinsung. Das entspricht auch dem Fairness-Gedanken von goood, dass wirklich jeder ein Teil von einer großen Vision werden kann, die sozial und nachhaltig etwas bewirkt. Aus diesem Grund passen auch die beiden Firmen - goood und GREEN ROCKET - perfekt zusammen, denn Sie haben im Kern dieselbe Philosophie, mit kleinen Aktionen Großes zu bewirken.

 

Mehr Informationen zur Crowdinvesting-Kampagne von goood: greenrocket.com/goood

 

(Foto: (c) Bianca Kübler - vlnr Martin Rohla (Seed-Investor goood), Claudia Winkler (Mitgründerin goood), Wolfgang Deutschmann (Gründer GREEN ROCKET) und Jörg Reschke (NPO-Experte goood).)

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen