Goood Logo
Stimmungs Bild für goood News

goood News

goood inspiriert: Hindi Kiflai

16.01.2017

goood inspiriert: Hindi Kiflai

Hindi Kiflai ist eine Frau, die vor #gooodvibes nur so strahlt. Vor zwei Jahren beschloss sie, jeden Tag ein neues Second-Hand-Outfit auf ihrem Blog zu zeigen – mit durchschlagendem Erfolg.

Warum ich bei goood arbeite

Warum ich bei goood arbeite


goood inspiriert: Hindi Kiflai

Von NunuKaller am 16.01.2017

goood inspiriert: Hindi Kiflai

In unserer Blog-Reihe „goood inspiriert“ stellen wir Dir jede Woche einen ganz besonderen Menschen vor. 


Hindi Kiflai ist eine Frau, die vor #gooodvibes nur so strahlt. Vor zwei Jahren beschloss sie, jeden Tag ein neues Second-Hand-Outfit auf ihrem Blog zu zeigen – mit durchschlagendem Erfolg. Menschen wie sie sind wunderbare Vorbilder: Sie haben eine Idee, sie setzen sie einfach und unprätentiös um, und arbeiten so an einer besseren Welt. Heute erzählt sie uns, wie es dazu kam und was sie von goood hält.

 


einfach. goood. Surfe und telefoniere zu günstigen Preisen und spende 10% Deines Paketpreises für ein Projekt Deiner Wahl. Ohne Mehrkosten. Ohne Mehraufwand.

Bei goood kannst Du ein Projekt Deiner Wahl aussuchen: Jetzt Projekt wählen!

 

 

Du hast in beeindruckender Weise auf www.dailyrewind.de gezeigt, dass Second Hand Mode super stylish sein kann. Wie kam es zu diesem Projekt?
Kurz und bündig: Im Urlaub habe ich nachts nicht schlafen können, online in einem der vielen Shopping Clubs vermeintlich ein Megaschnäppchen gemacht - und direkt nach der Bestätigungsmail gegrübelt, was mit mir los ist. Habe dann lang darüber nachgedacht, viel recherchiert und dann am 1.1.2015 DailyRewind.de gestartet.


Was war die Initialzündung?
Ich ertappte mich dabei, die x-te Jeans zu kaufen, nur weil sie vermeintlich günstig war und es nur noch eine in meiner Größe gab. Was für ein Scheiß. Ich hatte die doch schon in meinem Schrank!


Nachhaltigkeit im Textilbereich ist ein großes Thema für dich (gewesen?). Wie ist das heute, nach Ablauf des Projekts?
Mir fällt es immer noch unheimlich schwer, in „normalen“ Geschäften einzukaufen. Ich liebe nach wie vor Secondhand, habe aber glaube, ich habe insgesamt erst mal genug mit Klamotten zu tun gehabt. 

Hast du in anderen Lebensbereichen deines Alltags auch einen nachhaltigen Stil integriert?
Es ist ein Prozess. Ich lese viel dazu, Essen spielt natürlich eine große Rolle, Kosmetik – was im Bereich für Schwarze Frauen auch noch mal eine ganz andere Hausnummer ist – und Nachhaltigkeit ist um Achtsamkeit erweitert worden, finde ich. Und so hat vieles mit Wertschätzung und sich Zeitnehmen zu tun. Ich nehme mir die Zeit, mich bewusst für gutes Essen, gute Kleidung und gute Freundschaften zu entscheiden, sie zu pflegen und wertzuschätzen.
 
Was hältst du von goood?
Mega! Ich finde es eine tolle Idee, dass ich mit meinem Mobilfunkvertrag, den ich sowieso täglich nutze und brauche, anderen helfen kann. Kein erhobener Zeigefinger, kein großartiges Bla. Einfach machen. So einfach. So gut. Ich will es auf jeden Fall probieren, sobald ich meine Handyvertragslage sortiert habe! Wenn ich schon kein Fairphone habe, dann kann ja mein Vertrag fair sein...


Mobilfunk

Diesen Artikel weiterempfehlen: