Menu

goood hilft auch in Südindien

Es gibt viele Organisationen, die sich für ein menschenwürdigeres Leben in sehr armen Regionen dieser Welt einsetzen. Mount Rosary ist eine der Organisationen, die besonders sympathisch und glaubwürdig sind, in dem was sie tun. Denn sie kennen nicht nur die HelferInnen vor Ort, sondern auch viele SpenderInnen persönlich und können so eine ganz besondere Verbindung herstellen. Der Mitgründer Alfons Rasche erzählt uns davon.



goood hilft auch in Südindien

Von Elisabeth Schwerdtfeger am 18.01.2018


Warum gibt es Mount Rosary und wie kam es zu diesem Namen?

Wir haben unseren Verein gegründet, um die Schwestern von Mount Rosary bei ihren sozialen Aufgaben für Not leidende Menschen in Südindien zu unterstützen. Wichtige Aufgaben der Schwestern sind insbesondere die Förderung von Frauen, Gesundheitsarbeit und die Ausbildung von Kindern. Wir sind froh, dass wir jeden gespendeten Cent für die Hilfsprojekte weiterleiten können. Insgesamt sind wir neun Ehrenamtliche, die sich die Aufgaben teilen.

Was hat Dich zuletzt glücklich gemacht?

Wir bekommen regelmäßig Feedback über die Verwendung unserer Spenden. Und wir kennen von unseren Besuchen vor Ort viele der Menschen, die von der Arbeit der Schwestern profitieren. Es ist sehr schön, dass wir dabei helfen können. Besonders haben wir uns gefreut, dass das Mount-Rosary-Hospital sich weiter positiv entwickelt.

Wem kann man bei Euch aktuell helfen?

Mit den Spenden, die wir von der goood-Community bekommen, wird aktuell ein Projekt unterstützt. Die goood-UnterstützerInnen helfen dabei, die Wohnsituation der Seniorinnen und Senioren in Mount Rosary zu verbessern. Die sanitären Anlagen müssen dringend erneuert werden.

Welche persönliche Verbindung hast Du zu Eurem Projekt?

Ich gehöre mit zu den Gründern unserer Hilfsorganisation und begleite die Entwicklung seit ca. 25 Jahren. Es ist einfach schön zu sehen, wieviel man selbst mit wenig Mitteln bewirken kann. Insbesondere die persönlichen Begegnungen mit den Schwestern und mit den Menschen, die direkt von der Hilfe profitieren, gibt einem sehr viel zurück.

Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?

Wir wünschen uns, dass wir uns in noch nicht absehbarer Zeit überflüssig gemacht haben und die Schwestern von Mount Rosary ihre Aufgaben ohne unsere Unterstützung erfüllen können. Wir freuen uns, dass das der erklärte Wille der Schwestern ist und sie unbeirrbar auf einem guten Weg zu diesem gemeinsamen Ziel sind. Dabei werden wir ihnen mit Hilfe zahlreicher UnterstützerInnen weiterhin zur Seite stehen.

So kannst Du Mount Rosary mit Deinem goood-Vertrag unterstützen:


Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen