Menu

Weitblick Münster Schulbau Benin

Träger des Projektes

Weitblick Münster Schulbau Benin

Wer wir sind und wofür wir uns einsetzen...

Weitblick ist eine Studenteninitiative aus Münster, die sich seit ihrer Gründung im Februar 2008 als gemeinnütziger Verein für einen weltweit gerechteren Zugang zu Bildung einsetzt. Mittlerweile hat das Weitblick-Fieber ganz Deutschland ergriffen, sodass es Weitblick heute in 15 Städten gibt: Kiel, Hamburg, Hannover, Göttingen, Berlin, Leipzig, Osnabrück, Münster, Duisburg-Essen, Köln, Bonn, Marburg, Heidelberg, Freiburg und München.

Absolute Transparenz ist eine grundlegende Maxime unserer Arbeit. Durch persönliche Kontakte zu den von uns geförderten Projekten stellen wir sicher, dass die Hilfe genau dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Diese Kontakte werden von uns gepflegt und immer auf dem neusten Stand gehalten. Regelmäßig organisieren wir Fahrten nach Benin und in unsere anderen Projektländer. So können wir als Besucher vor Ort den Fortschritt z.B. beim Schulbau direkt mitansehen, erfahren von ähnlichen Problemen oder Neuigkeiten und lernen gleichzeitig das Land und seine Leute kennen.

Was wir tun...
Unsere Grundsätze lauten Vermitteln, Fördern, Bilden.

Wir vermitteln junge Erwachsene und Studenten an soziale Projekte - weltweit. Bei der Vermittlung legen wir besonderen Wert darauf, dass Mitglieder unseres Vereins persönlich vor Ort waren und die dortige Situation kennen. So lernen die deutschen Studenten ein völlig neues Land und seine Kultur kennen, leben und arbeiten vor Ort mit den Kindern aus Benin, Madagaskar und Kambodscha.

Wir fördern Kinder und Jugendliche in unseren Projekten, denn ohne Bildung können Menschen ihre Potenziale nicht entfalten. Bildung ist ein zentrales Element der Entwicklung für Kinder und wir hoffen durch den Bau von Schulen, einer Bibliothek und einem Ausbildungszentrum einen kleinen Teil dazu beitragen zu können, dass in Zukunft die Ungleichverteilung der Bildungschancen kleiner ist.

Wir engagieren uns gesellschaftlich und sozial in auch Deutschland, indem wir mit zahlreichen Aktionen und Projekten bilden. Wir veranstalten Bildungsfahrten für junge Erwachsene sowie Vorträge und Diskussionsrunden mit Experten aus Wissenschaft und Praxis.

Warum wir Deine Hilfe brauchen...

Unser Verein lebt von den Ideen und dem Engagement seiner Mitglieder ebenso wie von der finanziellen Unterstützung durch Freunde und Förderer.
Jeder kann helfen, jungen Menschen in Entwicklungsländern eine Tür zur Bildung zu öffnen und ihnen damit nachhaltige Chancen für ihr ganzes Leben zu geben! Über Deine Unterstützung würden wir uns sehr freuen – als aktiver weitblicker in der Projektarbeit, als Fördermitglied oder als Gast auf einer unserer Veranstaltungen!

Für den verantwortungsvollen Umgang mit Deiner Spende setzen wir uns persönlich ein.

Projektbeschreibung

P. Kroll von Studenteninitiative Weitblick Münster e.V.

Was tun wir?
Auf den Punkt gebracht: Grundschulen bauen. Genauer gesagt: Weitblick finanziert die Errichtung von Schulgebäuden in der Gemeinde Dogbo im Südwesten des westafrikanischen Staates Benin. Bisher sind sieben neue Grundschulgebäude durch Spenden entstanden. 
Sobald die Schulen in Betrieb genommen werden, gehen sie in staatlichen Besitz über. Der Staat ist somit fortan für die Einstellung von Lehrern zuständig. Dies gewährleistet die fortlaufende Finanzierung sowie die Akzeptanz der Schulgebäude.

Wieso?
Die infrastrukturellen Bedingungen für den Zugang zu Bildung sind in Benin mangelhaft. Der Staat bietet zwar Schulunterricht an, jedoch erreicht er damit nicht jeden. Rund 60 Prozent der beninischen Bevölkerung sind Analphabeten. Viele Schulgebäude sind einsturzgefährdet, regendurchlässig und schützen nicht ausreichend vor der Mittagshitze. Daher ist es oft unmöglich, die nötige Konzentrationsfähigkeit der Schüler zu erhalten, um den Unterricht störungsfrei durchzuführen. Die schnell wachsende Bevölkerung und der Mangel an Schulen, Lehrern und Lehrmitteln erschweren den Aufbau einer Vollversorgung an Primärbildung zusätzlich. Da Bildung der Schlüssel für eine bessere und selbstbestimmte Zukunft ist, haben wir uns nach Rücksprache mit den Experten vor Ort für den Bau von Grundschulen in Benin entschieden.

Mit wem arbeiten wir zusammen?
Unser Partnerverein pro dogbo e.V. geht auf eine private Initiative zurück, die der heutige Vereinsvorsitzende Klaus van Briel 1998 als Entwicklungshelfer begann. Klaus van Briel lebt und arbeitet seit Jahren vor Ort und kann so die Bildungssituation besonders gut einschätzen und bewerten. Er weiß daher, wo der Förderungsbedarf besonders groß ist und sorgt dafür, dass das Geld auch dort ankommt, wo es gebraucht wird.
Außerdem ist die beninische NGO Education Services International (kurz: ESI) an der Projektdurchführung beteiligt. ESI setzt sich für die Förderung von Kindern und Jugendlichen in Benin ein und kann durch Fachwissen im Bereich Kinder- und Jugendarbeit sowie Kenntnis von Land und Region zu einer erfolgreichen Projektumsetzung beitragen. Über eine öffentliche Ausschreibung wird ein lokales Bauunternehmen für die Bauarbeiten ausgewählt. Die Arbeiten werden von einem Baukontrolleur über die gesamte Zeit begleitet und auf Einhaltung der gesetzlichen Standards überprüft.

Jeder einzelne Schulbau wird voraussichtlich 33.500 € kosten. Ein Teil davon ist bereits durch unsere Einnahmen aus anderen Spendenaktionen und den Mitgliedsbeiträgen gesichert. Für die restlichen Beträge kann hier gespendet werden.
Wir freuen uns über jede Spende! So kann den Kindern in Dogbo endlich ein erfolgreiches Lernen unter angemessene Bedingungen ermöglicht werden.

Wenn du dich für unsere Projekte in Benin und die Arbeit von Weitblick interessierst oder Fragen dazu hast, stelle uns einfach hier eine Frage oder kontaktiere uns über muenster@weitblicker.org.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Du kannst dieses Projekt mit unseren Paketen unterstützen

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen

Mit goood immer schnell surfen dank LTE-Volumen